Aaron Biebuyck

Aaron Biebuyck – Violine,

Aaron Biebuyck wurde 2000 in Neustrelitz geboren. Er erhielt seinen ersten Geigenunterricht mit 3 Jahren an der Musikschule Paul Hindemith Neukölln.

Mit 9 Jahren begann er, unter dem Dach des Musikgymnasiums C.Ph.E.Bach in Berlin, sein Jungstudium an der HfM Hanns Eisler bei Frau Zoya Nevgodovska.
Neben einigen Teilnahmen an Wettbewerben, unter anderem Jugend Musiziert und Concours Bravo (heute Concours Grumiaux), faszinierte ihn schon früh das Orchesterspiel. Mit 13 Jahren wurde er Mitglied der Deutschen Streicherphilharmonie, in der er seine ersten ausführlichen Erfahrungen im Orchesterspiel sammeln konnte.

Seit dem Wintersemester 17/18 studiert er an der Musikhochschule Lübeck bei Prof. Daniel Sepec bei dem er im Wintersemester 21/22 sein Bachelorstudium abschloss.
Viele weitere Erfahrungen im Orchesterspiel konnte er bei der Jungen Deutschen Philharmonie sammeln, bei der er seit 2019 Mitglied ist. Dort spielte er bereits unter großen Dirigenten wie Jörg Widmann und Jonathan Nott.


Auch kammermusikalisch ist Aaron Biebuyck aktiv und erarbeitete in verschiedenen Besetzungen bereits Werke von u.a. Haydn, Schubert, Brahms, P.M.Davies und Isang Yun. Kammermusikalisch geprägt haben ihn dabei besonders die regelmäßigen Quartettunterrichte bei Prof. Heime Müller.
Eine besondere Faszination stellt für Aaron Biebuyck das Entdecken wenig gespielter Werke dar. So erarbeitete er unter anderem Sonaten von Catoire, Westhoff, Salonen und Reger sowie Konzerte von Henze und Berg und gerade in Kammermusikalischer Besetzung wie auch in verschiedenen Orchestern viel neue Musik u.a. Lachenmann und Widmann.


Weitere Impulse erhielt Aaron Biebuyck bei Meisterkursen unter anderem bei Prof. Gerhard Schulz und Hanna Weinmeister.
Aaron Biebuyck war von Oktober 2019 bis September 2021 Stipendiat der Förderergesellschaft der Musikhochschule Lübeck und von Oktober 2021 bis April 2022 Stipendiat der Possehl Stiftung.