Miranda Erlich

Miranda Erlich – Kontrabass

wurde 1996 in Baden-Baden geboren und begann mit 6 Jahren Klavier zu spielen. Mit 10 Jahren entdeckte die Finnin den Kontrabass und bekam ihren ersten Unterricht bei France Beaudry- Wichmann. Im Alter von 16 Jahren wurde Miranda in das PreCollege der HfM Karlsruhe in die Klasse von Prof. Alexandra Scott aufgenommen. Ihr Bachelor- und Masterstudium führte sie an der MH Freiburg bei Prof. Božo Paradžik fort.

Orchestererfahrung sammelte Miranda über mehrere Jahre vor allem im Baltic Sea Philharmonic. Neben dem Orchesterspiel gilt ihre besondere Liebe der Kammermusik. Sie konzertiert regelmäßig unter anderem im Rahmen der Kaisersaalkonzerte Freiburg mit Christian Ostertag, Martin Ostertag und vielen mehr. Weitere musikalische Einflüsse erhielt Miranda auf Meisterkursen bei Esko Laine, Klaus Stoll und Janne Saksala. Sie ist seit 2019 Stipendiatin der Live Music Now e. V. Yehudi Menuhin Stiftung und erhielt bei der Carl Flesch Akademie 2021 einen Förderpreis für herausragende Leistung.