João Vargas

João Vargas – Kontrabass

wurde 1996 geboren und begann im Alter von sechs Jahren Kontrabass zu spielen.
Er studierte bei Pedro Wallenstein und Romeu Santos im Conservatório da Metropolitana de Lisboa und danach bei Manuel Rego in der Escola Superior de Música de Lisboa. Im Sommer 2020 schloss er seinen Master in Performance an Codarts Rotterdam bei Luis Cabrera ab. Er wechselte an die Universität der Künste, Berlin und studiert dort seit April 2021 in der Klasse von Pablo Santa Cruz.
Er spielte in mehreren professionellen Orchestern und Jugendorchestern, wie z.B.: Jovem Orquestra Portuguesa, Joven Orquesta Nacional de España, Orchestre des Jeunes de la Méditerranée, Jong Metropole, Nationaal Jeugd Orkest, Orquestra Metropolitana de Lisboa, Orquestra Gulbenkian, Orquestra de Câmara Portuguesa, Orquestra XXI, Orchestrede Picardie, Nederlands Philharmonisch Orkest, Pynarello und ist Mitglied des European Union Youth Orchestra.
João nahm auch am XIII. und XIV. Internationalen Kurs für Alte Musik von Esmae teil, wo er seinen ersten Kontakt mit Viola da Gamba mit Xurxo Varela und Barockorchester mit Stefano Veggetti hatte.
Im Jahr 2018 nahm er auch ein Album mit Sónia Oliveira mit zeitgenössischer Musik für Kontrabass und Gesang. Im September 2019 nahm João an der Ferrara Chamber Academy teil, wo er mit anderen EUYO-Mitgliedern und zwei Tutoren des Chamber Orchestra of Europe eine Kammermusikversion von Mahlers 1. Symphonie spielte.
Im Juli 2020 war João Tutor des Jovem Orquestra Portuguesa und arbeitete mit den Bratschen-, Cello- und Kontrabassgruppen.
João war von 2018 bis 2020 Stipendiat der Gulbenkian-Stiftung.