Dainis Medjaniks

Dainis Medjaniks – Violine,

wurde am 17. Juli 1993 in Lettland geboren. Im Alter von 7 Jahren erhielt er seinen ersten Geigenunterricht. Von 2011 bis 2017 studierte er bei Prof. Krzysztof Wegrzyn an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Danach wechselte er an die Kunst-Universität in Graz in die Klasse von Prof. Silvia Marcovici.

Dainis Medjaniks ist mehrfacher Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe, so z.B. beim 54. Internationalen Violinwettbewerb „Premio Paganini“ in Genua, Italien. Er ist Stipendiat der Stiftung „Live Music Now“, Yehudi Menhuin und erhielt 2019 für zwei Jahre ein Violine von Giuseppe Odoardi, Ascoli 1783 der Sinfonima Stiftung.

Im Jahr 2017 wurde Dainis als Künstler und Lehrender in Anchorage Chamber Music Festival eingeladen, wo er zahlreiche Konzerte in Alaska gab.

Weitere musikalische Impulse erhielt er auf Meisterkursen bei Petru Munteanu, Vladimir Klochko Felix Andrievsky, Marina Kesselman, Mauricio Fuchs, Vivien Weilerstein und Pierre Amoyal.